Ein Tag, den ich nicht mag!

Mein Liebes,

da ist er wieder,dieser Tag.Ich bin schon die ganze Zeit traurig und wenn es auf den bestimmten Tag zugeht,
dann habe ich keine Kraft mehr.

Heute ist so ein Tag, ich habe zu nichts Lust, das Wetter ist trüb und man ist zurecht traurig. Was mir da durch den Kopf geht,
will ich gar nicht erzählen. ICH VERMISSE DICH SO SEHR!

Ich erzähle dir lieber von meinem letzten Besuch, am 5. März, in Saalfeld. Piet ist 10 Jahre alt geworden, es war schön bei meiner
kleinen Familie. Piet hat bei seinem 1. Judoturnier gleich eine Silbermedaille erkämpft und er war mächtig stolz, wie die Omi natürlich auch.

In der Schule ist er sehr fleißig und schreibt gute Noten, dass erinnert mich immer sehr an dich.

Ich habe mich sehr gut mit deinem Bruder unterhalten,wir hatten mal wieder einen schönen Abend und mir ging es gut danach.

Es wäre toll gewesen, wenn du bei uns gesessen hättest,aber ich glaube, du hast von oben zugeschaut,der Himmel war voller Sterne, du hast
uns ein Licht herunter geschickt, danke meine Maus.

Gestern hatte Anika Geburtstag, ihren 6. Wie die Zeit vergeht, das ist unglaublich. Paßt du auf A. noch gut auf, sie hat da oben nur dich und Opa Willi.

Jetzt sind schon 7 Jahre um, wenn ich denke, was wir hätten alles unternehmen können, aber du läßt uns einfach allein, das ist traurig.

Mein Herz tut manchmal ganz doll weh, weil ich dich so sehr vermisse,aber was soll ich tun, nichts kann ich tun, gar nichts.
Manchmal nehme ich mir ein Foto mit ins Bett und ohne deinen roten Schal, der schon viel an Farbe verloren hat, schlafe ich nie ein. Den nehme
ich sogar mit auf die Radtouren,ohne geht einfach gar nichts. So habe ich dich immer ganz nah bei mir.

Meine liebe Maus, ich wünsche mir noch ganz viele Sterne von dir. Ich habe dich lieb und drücke dich ganz fest.

Viele Umarmungen und einen dicken Kuss schickt dir deine MAMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.