Ich habe Nancy nicht kennen- sondern riechengelernt

Vor fast einem Jahr war ich zum ersten Mal in meinem Leben am Aachener Weiher. Simon aus Berlin war in Köln und hatte am nächsten Tag Geburtstag und Johanna hatte uns gefragt, ob wir nicht zum Aachener Weiher kommen wollen, weil Nancys Freund Mirco am nächsten Tag auch Geburtstag habe, und „alle zusammen da doch schön reinfeiern und grillen könnten“. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich den Namen „Nancy“ nur aus Erzählungen von Johanna und Kerstin und wußte auch überhaupt nicht, wer Mirco war.

Es war ein sehr schöner Abend; es war so warm, wie jetzt in diesen Tagen und die ganzen M-Wäller waren versammelt, von denen ich damals noch nicht mal die Hälfte kannte. Im Laufe des Abends wehte mir in regelmäßigen Abständen ein ganz schöner Duft in die Nase. Ganz viel Moschus, ziemlich ungewöhnlich, gleichzeitig überhaupt nicht aufdringlich und einfach ziemlich phantastisch. Ich habe die ganze Zeit versucht, zu erschnuppern, wer denn da so gut riecht, und irgendwann habe ich Nancy als „Duftträger“ lokalisiert. Die ersten Worte, die ich mit Nancy dann gewechselt habe, waren ein dickes Kompliment für ihre hervorragende Parfumwahl und meine gleichzeitige Erkundigung, um was für einen Wunderduft es sich denn handle. An diesem Abend habe ich tatsächlich noch mit dem Gedanken gespielt, mir Nancys Parfum zu kaufen. Das war bevor ich verstanden habe, dass der Duft und Nancy eins waren, dass das der „Nancy-Geruch“ war, und dass niemand, niemand, niemand diesen Duft genauso nonchalant tragen konnte wie Nancy.

Vor ein paar Tagen stand ich in der Parfumabteilung von Karstadt und habe an „Jovan“ gerochen, die Augen zugemacht, und an Nancy gedacht.

Und vor einer Woche war ich mal wieder am Aachener Weiher grillen. Zum zweiten Mal in meinem Leben. Mirco war auch wieder da. Und Kerstin und die M-Wäller. Und Nancys Eltern waren gekommen, um ihr Zimmer leerzuräumen. Es war wieder ein sehr schöner Abend.

Nur so gut gerochen wie damals hat es nicht.

Jana/Köln-Bonn

Ein Gedanke zu „Ich habe Nancy nicht kennen- sondern riechengelernt“

  1. Alle Geschichten hier habe ich bisher sehr schön gefunden und haben mich Nancy näher gebracht, mir mehr Einblick geschafft und, wie Kerstin schon schrieb, mir geholfen das gheimnisvoll schöne Puzzle „Nancy“ zu schließen.
    Diese Geschichte hat mir aber besonders gefallen. Es ist fast so als wäre ich dabei gewesen.

    Liebe Grüße an alle!!!

    Rita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.