Meine kleine Prinzessin

Hallo Liebes, soeben habe ich einen langen Brief an dich geschrieben und er war verschwunden. So fange ich nochmal an.

Ich habe gerade dein Foto mit lauter Lichtern umstellt und dir einen schönen Weihnachtsstrauß dazugestellt. So wie du es immer mochtest.

Schatz, ich wollte dir doch schreiben, wie es in Saalfeld war. Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei Steffen, Manu und Piet. Piet ist so ein Sonnenschein, das kannst du dir nicht vorstellen, er ist lieb und höflichg, einfach gut erzogen. Ich liebe ihn so sehr. Er hat mir erzählt, dass ein Mädchen aus seiner Klasse nur den einen Wunsch hat, dass ihre Mami wieder gesund wird und mir gesagt, dass er froh ist, dass in unserer Familie keiner Krank ist. Als er bemerkte, dass ich etwas trauriger wurde, hat er mich getröstet und gesagt, dass du nicht tott bist, sondern in unserem Herzen weiter lebst. Diese Worte waren so schön, dass ich gar nicht mehr traurig war, es hat mich sehr berührt, wie einfühlsam er doch ist.

Dein Papa hat dir auch so einen schönenBrief geschrieben, du hast ihn sicher gelesen. Schatz, ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und liebe Grüsse an Opa Willi, Anika, Stefan und Sabrina.

Ich habe dich sehr, sehr lieb und es wird wieder ein Weihnachtsfest ohne dich. Du fehlst einfach .  Ganz viele Umarmungen schicke ich dir auf deinen Stern und gib mir ein Zeichen, ob es dir gut geht.

Liebe Grüsse sendet dir deine Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.